Deckenventilator

Deckenventilator-test

Deckenventilator Informationen

Im heißen Sommer sorgt ein Deckenventilator für die notwendige Entspannung und Abkühlung. Die formschönen Modelle gibt es in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel mit stimmungsvoller Beleuchtung, einem Zugschalter oder ganze bequem mit einer passenden Fernbedienung. Doch nicht nur in den Sommermonaten lässt sich das Gerät effektiv nutzen, auch in der kalten Jahreszeit dient der Ventilator als perfekte Wärmerückführung. Da warme Luft bekanntlich leichter ist als kalte, drängt diese sich nach oben in den Deckenbereich. Besonders in Räumen mit sehr hohen Wänden, entsteht dort schnell ein Wärmepuffer. Ein Deckenventilator ist in der Lage die warme Luft mit mäßiger Geschwindigkeit nach unten zu drücken. Durch den Fortschritt sind die verschiedenen Modelle mittlerweile so ausgereift, dass sie absolut leise arbeiten und somit fast nicht wahrnehmbar sind. Zudem eignet sich so ein Deckenventilator auch sehr gut als wunderbarer Hingucker für einen Raum. Durch einen effektiven Einsatz, lassen sich somit Wärmeverluste verringern, was am Ende hilft die Heizkosten bis zu 30 Prozent zu senken. Zudem sind hochwertige Deckenventilatoren wartungsfrei und bieten eine sehr lange Lebensdauer.

Ein Deckenventilator ist ein echtes Multitalent und besitzt zudem eine hohe Ausstrahlungskraft. Die verschiedenen Geräte sind in der Lage das Ambiente in einem Raum zu unterstreichen. Außerdem sorgen sie für eine angenehme Luftzirkulation. Entsprechend Abgestimmt auf das jeweilige Mobiliar dient der Ventilator als ergänzendes Accessoire. Die große Auswahl lässt kaum Wünsche offen. Von klassisch bis nostalgisch zu hochmodern oder bunt und schrill.

Deckenventilator Vorteile

Moderne Deckenventilatoren stellen keine unschönen Befestigungen an der Decke dar, sondern punkten mit einem tollen Design und einer hohen Funktionalität. Die angebrachten Flügel lassen sich bei meisten Modellen sogar austauschen und somit kann die passende Farbe gewählt werden. Auch Deckenstangen und Anbauleuchten können zu einer Verschönerung vom Gesamtbild beitragen und machen das Gerät zu einem tollen Hingucker. Mit Hilfe einer Fernbedienung lässt sich der Ventilator jederzeit an die Raumgegebenheiten anpassen. Da sich die ganze Konstruktion platzsparend an der Decke befindet, wird kein zusätzlicher Platz im Raum benötigt.
Besonders an heißen Sommertagen ist es ein echter Genuss einen Deckenventilator im Einsatz zu haben, denn dieser sorgt dafür, dass ein Luftfluss entsteht und das Empfinden von hohen Temperaturen wird deutlich angenehmer.

Deckenventilator Nachteile

Durch die Anbringung an der Decke, sammelt sich am Gerät sehr schnell Staub an den jeweiligen Flügeln. Wird dieser nicht in regelmäßigen Abständen entfernt, kommt es dazu, dass der Staub in den Raum geschleudert wird und zwar wie bei einem Karussell.
Außerdem ist der Aufwand bei der Installation recht aufwändig und nimmt deutlich mehr Zeit in Anspruch als zum Beispiel ein vergleichbarer Standventilator. Im Betrieb ist der kühle Luftzug zwar recht angenehm, allerdings ist ein Deckenventilator nicht in der Lage die Raumtemperatur zu senken.

Deckenventilator Funktionsweise

Der elektrisch betriebene Deckenventilator arbeitet nach einer temperaturgesteuerten Drehgeschwindigkeit mit bis zu 5 Rotorblättern (Flügeln). Diese sorgen dafür, dass die Luft im Bereich der Decke in Rotation gerät und die Luft sanft bewegt wird. Mit einer „Wurfweite“ von maximal 20 Metern wird ein effektives Ergebnis in den Räumen erzielt. Daher muss der Ventilator auch die passende Größe zum Raum besitzen. Wenn ein Raum zum Beispiel eine Größe von 12 Quadratmeter besitzt, reicht eine kleine Variante vom Deckenventilator mit 75 cm Durchmesser vollkommen aus.
Bei einer Raumgröße bis 25 Quadratmeter, sollte er Durchmesser schon bei 150 cm liegen. Bis zu einer Größe von 45 Quadratmeter kann ein Deckenventilator seine Dienste vollbringen. Damit das Gerät sowohl im Sommer wie auch im Winter betrieben werden kann, ist es hilfreich einen Umschalter (zum Beispiel per Fernbedienung) zu installieren, damit lässt sich die die jeweilige Drehrichtung festlegen.

Deckenventilator Hersteller & Modelle

Eine sehr stimmungsvolle Kombination stellt ein Deckenventilator mit Licht dar. So lassen sich zwei Funktionen miteinander verbinden. Dadurch ergibt sich eine platzsparende Einheit.

Ein Deckenventilator eignet sich für nicht nur für private Wohnräume, sondern auch für Hallen, Verkaufsräume oder Lokale. Besonders wenn eine hohe Raumhöhe vorliegt, ist der Einsatz hier sehr sinnvoll. Aufgrund der zahlreichen Möglichkeiten, die ein Deckenventilator bietet, haben die Geräte ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Zudem ist die Modellvielfalt sehr groß, so dass sich der Ventilator optimal an die räumlichen Gegebenheiten anpassen kann. Mit ihrer geräuscharmen Funktionsweise geben sie kein störendes Geräusch von sich.

Je nachdem wie die Flügelstellung ist, spricht man hier von einem Vorwärts- oder Rückwärtslauf (Sommer und Winterbetrieb). Bei einigen Herstellern wird diese Arbeitsweise auch Rechts- bzw. Linkslauf genannt. Entscheidend für die jeweilige Richtung vom Luftstrom ist neben der Drehrichtung auch die Stellung der Flügel. Im Winter ist das Gerät so ausgerichtet, dass der Luftstrom zu der Decke gerichtet ist und über die vorhandenen Wände wieder zurück strömt. Dadurch ist die Geschwindigkeit der Luft gering und wird kaum wahrgenommen. Im Sommer dagegen ist der Luftstrom so eingestellt, dass die Luft nach unten hin geleitet wird. Dadurch ist die Luftgeschwindigkeit viel höher und es kommt zu einem kühlenden Effekt.