Badlüfter

Badlüfter

Badlüfter – Wohlfühloase statt Nasszelle

Beschlagene Spiegel und Wasserdampfschwaden nach dem Duschen, Feuchtigkeit die sich bevorzugt an der Decke sammelt und weit geöffnete Türen um für die nötige Abluft zu sorgen – besonders in fensterlosen Bädern kann die hohe Feuchtigkeit nicht nur lästig, sondern geradezu schädigend sein. Ist nicht für einen angemessenen Luftaustausch gesorgt, kann sich leicht gesundheitsgefährdender Schimmel bilden, der nur mühsam zu beseitigen ist.

Hier schaffen Badlüfter Abhilfe, die für einen stetigen Luftaustausch sorgen, und so aus Ihrer Nasszelle wieder einen Ort zum Wohlfühlen machen.

Verbessern Sie das Raumklima mit dem richtigen Lüfter

In fensterlosen Bädern ist grundsätzlich ein Lüftungsschacht vorhanden. Zumeist mit einem Gitter versehen und nicht auf dem neuesten Stand der Technik können diese sowohl der Raumoptik Abbruch tun, als auch durch die Lautstärke das Wohlbefinden empfindlich stören. Zumeist sind die vorinstallierten Lüfter mit dem Lichtschalter verbunden und werden mit dem Einschalten des Lichts aktiviert, schalten sich jedoch auch mit dem Ausschalten des Lichts sofort wieder aus und sorgen so nicht für einen angemessenen Luftaustausch und ausreichenden Feuchtigkeitsabzug.

Durch den Einbau eines Badentlüfters können Sie das Raumklima optimieren. Diese sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, die durch innovative Technik für die beste Leistung sorgen:

Badlüfter mit Anlaufverzögerung

Die Anlaufverzögerung sorgt dafür, dass sich der Lüfter erst wenige Minuten nach dem Einschalten des Lichts in Betrieb setzt. Das ist dahingehend sinnvoll, dass sich die Feuchtigkeit im Raum erst allmählich bildet und so unnötiger Energieverbrauch eingeschränkt wird.

Badlüfter mit verzögertem Nachlauf

Der verzögerte Nachlauf schaltet den Entlüfter erst einige Minuten nach dem Verlassen des Badezimmers aus, so dass keine stehende Feuchtigkeit im Raum zurückbleibt und so ein optimaler Luftaustausch erreicht werden kann.

Badlüfter mit Feuchtigkeitssensor

Diese Lüfter messen mit einem Sensor den Feuchtigkeitswert im Raum und werden ab einem bestimmten Wert automatisch eingeschaltet und deaktivieren sich, wenn die Luftfeuchtigkeit den perfekten Wert erreicht hat.

Wand- und Fensterventilatoren

Selbstverständlich gibt es neben den Einbaulüftern auch sinnvolle Möglichkeiten für Badezimmer, die über ein Fenster verfügen. So vermeiden Sie, dass das Fenster nach dem Duschen oder Baden geöffnet werden muss und auch in Ihrer Abwesenheit ein perfektes Raumklima sichergestellt ist. In verkehrsreichen Wohnungen oder Häusern wird zudem die Geräuschbelästigung durch einen schalldämpfenden Lüfter minimiert und Abgase in der Luft durch Aktivkohlefilter herausgefiltert. Daher lohnt sich die Anschaffung eines geeigneten Lüfters in jedem Fall auch bei einem Fensterbad.

Was Sie vor der Anschaffung beachten sollten

Wenn Sie sich für den Einbau eines Lüfters entscheiden, gibt es einige Punkte, die Sie beachten sollten, um das perfekte Ergebnis zu bekommen und ein optimales Raumklima zu erhalten.

Förderleistung

Die Leistung des Lüfters muss der Größe Ihres Badezimmers angepasst sein. Die benötigte Förderleistung können Sie leicht anhand einer Formel berechnen:

Raumvolumen (Grundfläche x Raumhöhe) x Faktor 8 (Der Faktor ist durch Entlüftungsexperten festgelegt und sollte minimal 6, optimalerweise 8 betragen. Dieser Faktor beschreibt den Luftwechsel pro Stunde.)

Lautstärke

Die Lautstärke des Badlüfters ist ein wichtiger Faktor für Ihr Wohlfühlerlebnis. Aufdringliches Rauschen oder Brummen stören die Erholung immens, vielleicht trauen Sie sich gar auf Rücksicht auf Ihre Mitbewohner und Familienangehörigen nachts nur im Dunklen in Ihr Badezimmer. Dies kann und soll keine Lösung sein. Achten Sie daher beim Kauf unbedingt auf eine angenehme Lautstärke. Diese liegt idealerweise bei etwa 25 – 28 Dezibel.

Ausstattung

Neben den Funktionen wie verzögertem Nachlauf, Anlaufverzögerung oder Feuchtigkeitssensoren sollten Sie zusätzlich beachten, ob der Lüfter mit einem leicht austauschbarem Filter versehen ist und so eine leichte Reinigung möglich ist. Viele Lüfter sind mit Lamellen oder Schließmechanismen ausgestattet. Sind die Lüfter nicht in Betrieb, verschließen sie sich automatisch, so dass sich kein Staub festsetzen kann.

Nicht maßgeblich entscheidend aber sicherlich ein wichtiger Faktor ist die Optik. Diskret und effizient sollen die Lüfter für ein perfektes Raumklima sorgen und sich möglichst nahtlos in die Ausstattung ihres Badezimmers integrieren. Badlüfter sind in zahlreichen Designs erhältlich und lassen staubverhangene Gitter vor dunklen Schächten der Vergangenheit angehören. Wandventilatoren werden unauffällig unterhalb des Fensters angebracht und verschwinden so aus dem direkten Blickfeld. Fensterventilatoren hingegen fallen natürlich ins Auge, sind aber sehr diskret und stilvoll gearbeitet, so dass kein störendes Gesamtbild entsteht.

Beispiele der verschiedenen Badlüfter Modelle

Die Auswahl an Lüftern von verschiedensten Herstellern ist sehr groß. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Testsieger in den jeweiligen Kategorien. Selbstverständlich sollten Sie sich vor dem Kauf ausführlich informieren, dies dient lediglich einer Preis-Leistungs-Einschätzung.

Abluftventilator quiet V2Abluftventilator Quiet V2: Mit knapp 60,00€ ein sehr guter Preis für hervorragende Leistung. Das Gerät arbeitet sehr leise und verbracht sehr wenig Strom. Er besitzt einen kugelgelagerten und  energiesparenden Motor – eine hervorragende Wahl.

Fensterventilator: Fensterlüfter MAO1-Serie : Dieser Lüfter wird direkt in das Fensterglas eingebaut und schließt an der Außenseite automatisch die Jalousie, wenn er nicht im Gebrauch ist. Er verfügt über eine Nachlauffunktion, die zwischen 2 – 30 Minuten eingestellt werden kann. Das Gerät ist, je nach Raumgröße, ab 59,00€ erhältlich und ist somit im unteren Preisspektrum.

Außenwandlüfter NOVUS LHV 190: In der Standardvariante ist dieser Lüfter mit ca.60,00€ für den Privatgebrauch sehr gut geeignet.

Grundsätzlich sollten Sie sich bei der Wahl eines Badlüfters an namenhafte Hersteller wie Helios, Maico oder Vents orientieren. Dort werden Sie auch vor dem Kauf ausführlich beraten, um die beste Lösung für Ihr Zuhause zu finden.

Regelungen zur Montage

Viele Hersteller werben mit dem einfachen Einbau der Belüfter. Da es sich jedoch um elektrische Geräte handelt, die mit dem Stromkreislauf verbunden werden müssen, sollten Sie in jedem Fall für die Montage einen Fachmann beauftragen. Nur auf diese Weise haben Sie einen Anspruch auf Garantie, sollten Probleme mit dem Gerät auftreten. In Mietwohnungen ist vor dem Einbau eines Außenwand- oder Fensterventilators die Genehmigung des Vermieters einzuholen, da durch die Montage bauliche Veränderungen am Gebäude vorgenommen werden.

Wenn Sie diese Punkte berücksichtigen werden Sie bestimmt das passende Belüftungssystem für Ihr Zuhause finden. Entdecken Sie Ihre Wohlfühloase ganz neu und freuen Sie sich über den frischen Wind in Ihren eigenen vier Wänden.

Hier geht es zu den Bestseller auf Amazon.